Durch den Erika-Föhrenwald in der Vorderrheinschlucht

Wir durften uns alle auf eine tolle Exkursion am Sonntag den 19. April 2015 freuen, denn es wurde uns schönes Wetter versprochen.

Und tatsächlich, zwar noch etwas frisch aber bei blauem Himmel trafen  wir uns beim Bahnhof Valendas-Sagogn. Markus Bichsel, der die Exkursion führte verteilte uns bei der Rheinbrücke eine grosse Liste mit Pflanzennamen. 76 verschiedene interessante Arten hat er für uns aufgelistet.  Schon beim Start konnten wir viele abhäkeln. Einige davon waren Repetitionen, jedoch meist noch nicht blühend. Aber wir konnten auch etliche sehen, die wir noch nicht kannten.

Mit seiner fachlichen Kompetenz konnte uns Markus Bichsel viele Tipps geben, wie wir Pflanzen einfacher bestimmen können. Man muss nur wissen auf was man schauen soll!

Auch was die Geologische Situation beim Flimser-Bergsturz angeht, konnte uns Markus Bichsel erklären und somit auch aufzeigen wie diese interessante Gegend entstanden ist.

Die Bilder erzählen ja was wir alles so gesehen haben.

Natürlich kommt bei einer Botanischen Wanderung auch mal Hunger auf. Bei einer Wiese konnten wir unser Mittagessen geniessen.

Dort trafen wir auch noch eine Zaun-Eidechsendame.

Danach botanisierten wir weiter bis nach Conn, wo wir von der Aussichtsplattform einen eindrücklichen Ueberblick über die Rheinschlucht gewinnen konnten.

Mit vielen tollen Eindrücken und dem Kopf voller Bilder und Pflanzennamen wandern wir noch bis Trin-Mulin,

wo wir uns verabschiedeten und mit dem Postauto nach Hause fuhren.

Es war einfach ein toller Tag!!! Vielen Dank.

Bericht und Bilder Marcel Ambühl